Dienstag, 23. August 2011

Noch 2 Tage!

Meine Koffer sind gepackt, die Flugtickets liegen bereit und nach insgesamt 10 Tagen Vorbereitungsseminar fühle ich mich gut präpariert für Kolumbien. Bereits im Mai habe ich mein Projekt, eine Stelle in einem Kinderheim und meine Gastfamilie bekommen. Meine kolumbianische Familie lebt in Popayan, einer ehemaligen Kolonialstadt im Süden des Landes nahe Ecuador. Ich habe zwei Gastgeschwister, einen Bruder in meinem Alter und eine Schwester mit 16 Jahren, die allerdings vor ein paar Tagen für ein Gastschuljahr in die Schweiz geflogen ist. Ich habe schon Kontakt zur Familie und glaube, dass ich mich bei ihnen wohl fühlen werde. Es scheinen warmherzige und verständnissvolle Menschen zu sein. Zu meinem Projekt habe ich noch nicht so viele Informationen. Ich weiß nur, dass es eine Einrichtung für Kinder im Alter von 2 Monaten bis 6 Jahren ist, die aus schlechten Verhältnissen kommen. Ich freue mich schon auf die Arbeit mit ihnen, habe aber auch etwas Respekt davor, da es bestimmt nicht immer leicht sein wird.
In den vergangenen Tagen habe ich meine Sachen gepackt, die letzten Dinge organisiert und mich von meinen Freunden und Verwandten verabschiedet. Am Donnerstag um 14.30 Uhr geht es los, erst einmal nach Bogota, wo noch ein Vorbereitungsseminar stattfindet und dann am Sonntag weiter nach Popayan, meiner Heimat für das nächste Jahr.
Passt gut auf euch auf, ich tu es auch...
eure Judith

                                                  Mein Gepäck für ein Jahr

Kommentare:

  1. jaaa! Ich bin die allererste die einen Kommentar schreibt hihi. Respekt das ist echt nicht viel Gepaeck...Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Meine liebste Judith,

    mit "unserem Lied" will ich dich grüßen und dir eine gute Reise wünschen

    Mama

    Universum

    Ich weiß, wovon Du träumst
    und meistens was Du denkst.
    Ich kenn Dich.
    Ich seh, ob Dich was freut
    oder ob es Dich kränkt.
    Ich kenn Dich so gut.

    Du hast mehr als jeden Schimmer von mir.
    Ich weiss, ich häng für immer an Dir.
    Du kannst in die Ferne fliegen,
    durch die Mongolei,
    in tiefste Tiefen tauchen.
    Fühl Dich frei.
    Das Universum dehnt sich aus.
    Du kannst die Gipfel erklimmen,
    zu allen Inseln schwimmen.
    In Deinem Herzen bin ich sowieso dabei,
    Denn ich bin immer Dein Zuhaus.

    Ich bin glücklich Dich zu sehen.
    Ich will an Dir nichts verdrehn.
    Ich lass Dich.
    Kein Problem in Sicht,
    was Bessres gibt es nicht.
    Ich lass Dich,
    So wie Du bist.
    Du hast mehr als jeden Schimmer von mir.
    Ich weiß, ich häng für immer an Dir.
    Du kannst in die Ferne fliegen,
    durch die Mongolei,
    in tiefste Tiefen tauchen.
    Fühl Dich frei.
    Das Universum dehnt sich aus.
    Du kannst die Gipfel erklimmen,
    zu allen Inseln schwimmen.
    In Deinem Herzen bin ich sowieso dabei,
    denn ich bin immer, Dein Zuhaus.

    Gute Reise, gute Reise.
    Ein Jahr vergeht wie ein Moment.
    Und komm gesund zurück.
    Gute Reise, gute Reise.
    Keine Grenze, die uns trennt.
    Und komm gesund zurück.

    Du kannst zu den Sternen fliegen,
    am Orion vorbei,
    im Mariannengraben tauchen,
    oh, fühl Dich frei.
    Das Universum dehnt sich aus.
    Den Mount Everest erklimmen,
    bis nach Island schwimmen.
    In Deinem Herzen bin ich sowieso dabei,
    denn ich bin immer, Dein Zuhaus.
    Ich bin immer, Dein Zuhaus.
    Ich bin immer, Dein Zuhaus

    AntwortenLöschen