Freitag, 20. Juli 2012

Deutschland

Bald heißt es für mich Abschied nehmen und es geht zurück nach Deutschland, in dieses Land, wo...

-man 10 Minuten vor der angesagten Urzeit bei einem Treffen erscheint
-der Zug um 16.36 fährt
-man überall Schlange steht
-man am Dienstag schon das Wetter für Sonntag bestimmen kann
-man in 3 Stunden 3 verschiedene Länder erreichen kann
-man ganz gut ohne Reis auskommt
-es nur 3 Essen am Tag gibt
-man 2mal täglich Brot isst
-Freunde manchmal wichtiger sind als Familie
-ein 10 Stunden Job nicht unnormal ist
-vor 30 kaum jemand mehr Kinder bekommt
-1,6 Kinder pro Familie geboren werden
-es für alles Regeln gibt
-es immer einen Plan gibt
-Leute einen Terminkalender besitzen
-in diesem Termine für 2020 stehen
-alle Wasser trinken und zwar viel
-am Sonntag nix offen hat
-die nächste Einkaufsmöglichkeit manchmal 10 km weg ist
-es Hausmänner gibt
-man Geschenke nicht aufreißt, damit man das Papier nochmal verwenden kann
-Türen laut zu knallen
-man auch mal ohne Musik auskommt
-es überall Gehsteige gibt
-Straßen nur für Fahrradfahrer existieren
-es keine Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Autobahn gibt
-manche Früchte nur 4 Wochen im Jahr zur Verfügung stehen
-im Winter kein Blatt an den Bäumen hängt
-ein Schnitzel im Supermarkt 3 Euro kostet und im Restaurant plötzlich 10
-man Wasser aus dem Wasserhahn trinkt
-man die Haustür auch mal offen lassen kann und nach 1 Stunde trotzdem noch Möbel hat
-alle Häuser einen Garten haben
-man unnötig viel Platz braucht
-Arm sein bedeutet, dass man kein Auto hat und nicht in den Urlaub fährt
-man ohne Religion überleben kann
-alle mindestens 1 Zeitung aboniert haben
-Leute gerne laufen
-Autos selbst einparken
-es keine Uniformen in der Schule und auf der Arbeit gibt
-Familien noch ohne Fernseher essen können
-man die Schuhe auszieht bevor man ins Haus geht
-man nicht jeden Tag duscht

Ja, dieses komische Land, das einem nach einem Jahr doch etwas fremd vorkommt. Aber trotz allem freu ich mich darauf wieder pünktlich zu sein, einen Plan zu haben und Brot zu essen. Und natürlich freue ich mich darauf euch alle wieder zu sehen. Doch bevor es soweit ist heißt es erstmal Abschied nehmen von hier, das wird nochmal traurig...und es steht auch noch eine Reise an, mit jemandem, den ich ganz besonders vermisst habe ;)

Mit diesem Eintrag endet mein Blog und auch mein Abenteuer Kolumbien, vielen Dank fürs Lesen, für die Kommentare und all die persönlichen Nachrichten, die mich wissen lassen, dass man mich nicht vergessen hat.

Wir sehen uns dann ab dem 22.08.2012 wieder in der guten alten Heimat!

Bis dahin alles Gute

eure Judith

Keine Kommentare:

Kommentar posten